Baumpflanzungen in der Stadt
Für zwei gefällte Linden in der Goethestraße wurden zehn neue Linden gepflanzt.

Der Bau der Parkplätze in der Goethestraße in Schkeuditz ist abgeschlossen. Wie die Stadt mitteilte, ist nach den Bauunterbrechungen wegen einer störenden Gasleitung und den zu fällenden zwei alten Linden die Baumaßnahme Anfang Dezember fortgesetzt worden. Wegen der derzeit milden Witterung konnte die Maßnahme Mitte Dezember abgeschlossen werden. Für die beiden gefällten Linden wurden insgesamt zehn neue Bäume gepflanzt. Sechs neuen Linden fanden wieder in der Goethestraße einen Platz, vier wurden in der Oststraße als Ersatz gepflanzt.

Auch in der Berliner Straße, an der Zufahrt zum Bahnhof wurden durch den Technischen Service Schkeuditz (TSS) zehn Laubbäume (Baumhasel, Mehlbeere, Linde) gepflanzt. Am Stadteingang Nord, auf dem Gelände der ehemaligen Malzfabrik wurden 5 Linden und in der Lessingstraße ein Ginko gepflanzt. In der Landsberger Straße im Ortsteil Radefeld setzte der TSS 10 Obstbäume (Süßkirsche). Dazu kommen die Pflanzungen an der Karl-Liebknecht-Straße in Glesien. Außerdem wurde das Umfeld der Bushaltestelle Merseburger-/ Puschkinstraße sowie ein Teil der Gehölzflächen auf dem Rathaushof neu bepflanzt. Die Grünflächen im Stadtzentrum wurden mit dem Setzen von Narzissen- und Krokuszwiebeln bereits auf die nächste Blühsaison vorbereitet, hieß es.