Online-Infoabend zum Projekt Lebendige Luppe
Blick auf das Nahleauslassbauwerk von der Neuen Luppe aus. Foto: Kathleen Burkhardt-Medicke

Pressemitteilung: Das Projekt Lebendige Luppe stellt den Arbeitsstand im Bearbeitungsabschnitt Burgaue und Pfingstanger (BA1-3) vor – Online-Infoabend zum Projekt Lebendige Luppe am 16. Februar 2022

Am 16. Februar 2022 lädt das Projekt Lebendige Luppe zu einem Online-Informationsabend zum Arbeitsstand im Bearbeitungsabschnitt Burgaue/Pfingstanger (Bauabschnitt 1-3). Dabei stellt das vom Amt für Stadtgrün und Gewässer der Stadt Leipzig beauftragte Planungsbüro iKD Ingenieur-Consult GmbH in einem Online-Vortrag den aktuellen Stand der Maßnahmenplanung im Bereich Burgaue/Pfingstanger der Lebendigen Luppe vor.

Die Planungsarbeiten in diesem Bauabschnitt der Lebendigen Luppe wurden in der Verlängerung des Förderprojektes 2019 von denen am Zschampert abgekoppelt. Im Herbst 2020 hat die Projektleitung dafür die erforderlichen Planungsleistungen europaweit ausgeschrieben und die Aufträge an entsprechende Gutachter- und Planungsbüros vergeben. Letztere erarbeiteten bisher die Grundlagen für die Planung der Trasse eines Fließgewässers „Lebendige Luppe“ und für die beabsichtigte Flutung in der Burgaue. Parallel dazu ermittelten die Planungsbüros anhand einer Bewertungsmatrix für verschiedene Trassen- und Flutungsalternativen eine Vorzugsalternative. Aktuell werden im Rahmen der Vorplanung verschiedene Bauwerks- und Trassenvarianten untersucht.

Im Anschluss an den Vortrag besteht die Möglichkeit, Fragen an den Vortragenden zu richten. Der Infoabend ist kostenfrei. Eine Anmeldung erfolgt über diesen Link (https://www.ufz.de/index.php?de=48154) und wird bis zum 15. Februar 2022 erbeten. Die Veranstaltung wird nicht aufgezeichnet.

Link zum Anmeldtool: https://www.ufz.de/index.php?de=48154